Wie wird man glücklichWie wird man glücklich? Wie finde ich mein Glück? Was muss ich tun, damit das Glück mich findet? Diese Fragen stellt sich jeder der seine  Wünsche und Ziele nicht erreicht, egal was er auch anstellt. Man scheint vom Pech verfolgt.

.

Wie jedoch kann man dem Glück auf die Sprünge helfen?

Mit dem Begriff “Glück” verbinden wir meistens einen Gefühlszustand. Es ist kaum ein Gegenstand oder gar eine Charaktereigenschaft. Da manche Menschen empfänglicher für Glück scheinen nehmen wir an, dass diese Personen regelrecht verfolgt vom Glück werden und wir hingegen die ärmste Kreatur auf dem Planeten sind.

Es gibt jedoch Mittel und Wege das Glück anzulocken.
Wenn Sie sich auch fragen wie man glücklich wird, sollten Sie sich eines bewusst machen: Glück lässt sich kaum  erzwingen. Aber: Die Denk- und Verhaltensweisen, die dazu führen, können wir erlernen und trainieren. Ein Tipp von mir ist es, das Glück in der Zukunft zu sehen, d.h. sich auf Ereignisse bewusst zu freuen, dann zum Beispiel, wenn wir den Koffer für den Urlaub packen oder wenn die nächste Gehaltserhöhung kommt. Wir sagen nicht umsonst Vorfreude ist die schönste Freude.

Wie wird man glücklich – bewährte Tricks:

  1. Gerade in stressigen Zeiten sollten Sie nach Glücksmomenten suchen. Blicken Sie sich um und finden Sie ein neutrales Objekt, das Sie betrachten können, eine Kaffeetasse, eine Pflanze vielleicht.
  2. Versuchen Sie jetzt, nichts weiter als das Objekt wahrzunehmen. Nach schon kurzer Zeitwerden Ihre Gedanken abschweifen und Sie an etwas anderes denken. Sobald Ihnen das auffällt, richten Sie Ihr Augenmerk wieder auf das gewählte Objekt.
  3. Wiederholen Sie die Übung vier, fünf Mal, bis Sie ein Gefühl für die Angewohnheit Ihres Geistes bekommen, in die Vergangenheit oder in die Zukunft abzudriften. In diesem Zustand leben wir nämlich die meiste Zeit unseres Lebens.
Wie wird man glücklich

Wie wird man glücklich

Ihre Grundeinstellung zu Ihrer gegenwärtigen Situation kann ebenso grossen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben. Denken Sie, besonders wenn Sie mal glauben es geht garnichts mehr, an andere Menschen und deren wirkliches Leiden. Danken Sie für einen Moment (wenn nicht Gott dann wem auch immer) welches Glück Sie haben, dass Sie z.B. laufen können, Augenlicht besitzen oder monatliche Einkünfte beziehen.

Diskutieren Sie auch mit Kindern und Partner Ihre Glücksgefühle, erfragen Sie was Glück für sie bedeutet und wie oft sie dieses Gefühl in der zuletzt  hatten. Allein die häufigere Erwähnung des Wortes “Glück” zu verschiedenen Anlässen wird Ihnen zu einem gesteigerten Wohlbefinden verhelfen.

Wenn Sie in der Lage sind öfter Ihr Glück gemeinsam mit Ihrer Familie zu fühlen, so trägt das auch zu einer gesunden Entwicklung Ihrer Kinder und zu höherer Stressresistenz bei.


.

Wie wird man glücklich – Was tun gegen Depressionen und Komplexe

Depressionen sind ein ernstes Krankheitsbild, Komplexe jedoch “nur” ein gefühltes Defizit bzw. Nachteil gegenüber anderen Menschen. Beides jedoch wird in der Gesellschaft zu sehr dramatisiert. Teilweise reden sich dadurch Betroffene nach andauernder Erfolglosigkeit oder einen kleineren “Pechsträhne” ein, an Depressionen zu leiden. Und das ist richtig gefährlich.

Komplexe bezüglich des Aussehens, z. B. Übergewicht o. ä. sind nur dann gefährlich, wenn man sich entweder nicht damit abfinden kann oder nichts dagegen tut. Was also genau kann man tun gegen Depressionen oder Komplexe?

Unsere Welt hat so viel für jede einzelne Persönlichkeit zu bieten, dass der einzige Fehler den man machen kann wäre, nicht danach zu suchen. Jeder kann genau das erreichen was er will.

Schauen Sie sich folgende Tipps an, um sowohl Depressionen als auch Komplexe zu bekämpfen:

  • Akzeptieren Sie WIE Sie sind: Ihr Aussehen, Ihr Charakter, Ihre Schwächen, Ihre Talente.  Alles das sind Gegebenheiten, an denen man nur schwer “herumdoktern” kann.
  • Akzeptieren Sie nicht WER Sie sind: Ihre soziale Situation, Ihren Lebensort, Ihre Beschäftigung, Ihre Bekanntschaften. Dies sind nur Momentaufnahmen die man jederzeit und mit etwas Inspiration verändern kann.
  • Tun Sie etwas gegen Antriebshemmungen. Treten Sie mit anderen Menschen in Kontakt. Experimentieren Sie mit wem Sie gut können, indem Sie so viele Menschen wie möglich kontaktieren. Meist erkennt man rasend schnell mit wem man auf einer Wellenlänge liegt.
  • Erkennen Sie, dass Sie einzigartig sind und feiern Sie Ihre Besonderheiten. Aber Vorsicht: Sie sind zwar einzigartig, aber Sie sind kein Außerirdischer, soll heißen, dass Sie mit jedem Menschen Gemeinsamkeiten haben.
  • Genießen Sie die Natur. Erfreuen Sie sich an der Schönheit unseres Planeten und dessen natürliche Produkte. Verzichten Sie auf Alkohol, Drogen und Medikamente. Machen Sie Sport und achten Sie auf viel Bewegung.
  • Seien Sie kreativ. Schaffen Sie Dinge und pflegen Sie ihre Entwicklung. Pflanzen Sie einen Baum, werden Sie künstlerisch aktiv und folgen Sie nicht jedem Trend. Erfinden Sie Ihren eigenen Trend und haben Sie Mut zur Veränderung.
  • Heben Sie sich bewusst von der Masse ab. Tun Sie das was nur wenige tun und folgen Sie unbeirrt Ihren Träumen, so utopisch Sie auch scheinen mögen. Wenn Sie Schmetterlinge in den Tropen fangen wollen, Ihre eigene Rosenart züchten möchten oder ein eigenes Modelabel kreieren wollen, ganz gleich was es ist: Arbeiten Sie darauf hin und unternehmen Sie massive Aktionen.

Komplexe und Depressionen sind kein Todesurteil, nicht mal eine Hiobsbotschaft. Alles was es benötigt um ein Tal zu überqueren, ist ein bisschen “Action”. Genau diese Action kann früher oder später jedem aufzeigen wie man das Glück findet.

Im Übrigen konnte nachgewiesen werden, dass die Schwelle von Komplexen und Depressionen zu Angstzuständen sowie Panikattacken nicht sehr hoch ist…

Oft treten beide Phänomene sogar gleichzeitig auf.

Buchtipp: Autor Barry McDonagh hat es sich in seinem Werk “Weg mit der Panik” zur Aufgabe gemacht, das Thema Panikattacken und Angstzustände aus einem völlig neuen Blickwinkel zu betrachten. Mit enorm viel Feingefühl legt er in seinem Kurspaket erstaunliche Techniken zur Bekämpfung von Panik sowie Depressionen dar die es in der Form noch nicht gegeben hat.

Fazit: “Weg mit der Panik” von Barrry McDonagh ist ein genialer Wegbegleiter heraus aus Angstzuständen zum Schnäppchenpreis!

(Eine 100%ige Geld-zurück-Garantie ist übrigens inklusive)

  Weg mit der Panik JETZT Testen…

.

Startseite Wie wird man glücklich

 

angst-bewaeltigen
 
 
Was hilft gegen Angst und wie kann man die Angst bewältigen oder gar für immer besiegen? Für diese Frage sollte sich niemand schämen, denn Angst ist eine menschliche Emotion genau wie die Liebe oder das Mitgefühl. Ängste sind für viele Menschen ein schier unüberwindbares Hinderniss um das Glück zu finden.
 

Wer es versteht seine Ängste zu bewältigen, versteht auch wie man glücklich wird.


Jeder Mensch verfügt über die Emotion, Angst zu fühlen. Einige Menschen verkraften auch Extremsituationen (Unfälle, Misshandlungen o. ä.), ohne anschließend darunter zu leiden. Andere wiederum reagieren völlig verkrampft und ziehen sich zurück, sobald sie sich durch eine relativ alltägliche Situation (Kritik, Erfolglosigkeit, Ablehnung…) verletzt fühlen.

angstbesiegenEs gibt jedoch Mittel und Wege mit Ängsten umzugehen und sich Schritt für Schritt Charaktereigenschaften wie Mut, Selbstsicherheit, Ungerührtheit, Immunität und eine gewissen Kühle anzueignen:


  1. Gesunder Lifestyle: Verzichten Sie auf Koffein und andere Aufputschmittel, denn diese pushen Körper und Geist und sorgen für Adrenalinausstöße. Auch der Konsum von Tabak (bewirkt Luftnot) und Alkohol (lindert Ängste nur kurzfristig und bewirkt Angststau) muss minimiert werden.
  2. Zwänge ablegen: Hinterfragen Sie sich, ob alle alltäglichen ungeliebten Tätigkeiten wirklich notwendig  sind. Versuchen Sie von Stück für Stück diese Zwänge einzudämmen und schließlich ganz zu unterlassen. So kommen Sie bald zur  Gewissheit, dass keine Katastrophe entsteht, wenn Sie Gewohntes einstellen.
  3. Positive Gedanken: Ängste entstehen oft durch bizarre und furchtbare Phantasievorstellungen. Diese automatisierten Gedanken müssen Sie ablegen, indem Sie sie durch Optimismus ersetzen. Gedanken wie “Das schaff ich nicht” sollten Sie umwandeln in “Was kann schon groß passieren?”. In wirklichen Stresssituationen nutzen Sie die Freiheit Ihrer positiven Gedanken: Schweben Sie gedanklich für mehrere Sekunden in Ihr persönliches Land der Träume.
  4. Sport und Bewegung: Viele Menschen scheuen aus Angst körperliche Betätigung. Das ist ein großer Fehler, denn durch Sport kann man angestauten Stress leicht abreagieren. Zudem steigern Sie durch regelmäßigen Sport das Vertrauen in ihre körperlichen Fähigkeiten.
  5. Mentaltraining: Genauso wie den Körper können Sie auch Ihren Geist trainieren und somit leistungsfähiger machen. Suchen Sie sich gezielt anspruchsvolle Aufgaben bei denen Sie eine gewissen Kompetenz innehalten. Mit der Zeit halten Sie nach immer mehr Verantwortung bei diesen Aufgaben Ausschau.
  6. Atmung, Haltung und Massagen: Diese drei Elemente sind immens wichtig für körperliches und geistiges Wohlbefinden. Führen Sie regelmäßige Entspannungs- und Atemübungen durch. Meditation, Tai Chi, oder Yoga sind hervorragende Ergänzungen zum korrekten Atmen und verschaffen den Muskeln Spannungsausgleich. Die korrekte Haltung sieht wie folgt aus:  Der Brustkorb ist gestreckt und der Rücken gerade, die Lunge sowie die inneren Organe sind entspannt.
  7. Geduld bewahren: Bedenken Sie, dass Sie sich inmitten eines Trainingsprogrammes befinden und die Erfolge nur mit Rückschlägen zu erzielen sind. Akzeptieren Sie diese Rückschläge und führen Sie wenn möglich dabei ein Tagebuch in dem Sie die Erfolge festhalten.
  8. Ablenkung: Bei plötzlichen Panikattacken sollten Sie versuchen eine schnelle Änderung des Zustandes herbeizuführen. Suchen Sie nach einer scheinbar unlogischen Aktion um die Ängste zu besiegen: Spritzen Sie sich Wasser ins Gesicht, duschen Sie, gehen Sie joggen, hören Sie laute Musik, singen Sie, zählen Sie so schnell wie möglich von 100 bis 0, führen Sie in Gedanken Rechenaufgaben durch, versuchen Sie einfache Sätze in einer Fremdsprache zu formulieren usw. Seien Sie kreativ.

Das Steiner-Verlagshaus hat speziell zur Bekämpfung von Ängsten einen Shop eingerichtet.

Tweet This!

Startseite Wie Wird Man Glücklich

 

Wie kann man das Glück finden? Manchmal scheint es, dass andere Menschen immer Glück haben. Sie finden die Liebe ihres Lebens, haben die perfekte Wohnung und einen traumhaften Job. Da soll man nicht neidisch werden?

Das Glück finden – Jeder kann das.

Auch Sie können Ihr Glück finden! Voraussetzung ist, dass Sie bereits sind etwas dafür zu tun. Glück bedarf weder einem besonderen Talent noch ist es purer Zufall. Niemand ist Glückspilz oder Pechvogel per se. Das klingt in der Theorie nicht schlecht, aber wie kann man das Schicksal zu seinen Gunsten beeinflussen? Ganz einfach: indem Sie Glücksstrategien in Ihren Alltag einbauen.

1. Wachsamkeit: Erkennen Sie die Möglichkeiten und Chancen, die sich Ihnen bieten und versuchen Sie diese mit großem Aufwand wahrzunehmen.

2. Intuition: Machen Sie Ihre Intuition zu Ihrem besten Freund. Oftmals fühlt man ob eine Sache positiv oder negativ ausgehen wird.

3.
Standhaftigkeit: Denken Sie positiv und versuchen Sie selbst aus Rückschlägen und Pleiten etwas Positives mitzunehmen. Aus Fehlern und Pannen lernt man ungemein.


Vermeiden Sie Verkrampfung. Sie sollten nicht versuchen Ihr ganzes Leben umkrempeln, denn diese Art der Besessenheit vom Glück löst meist genau das Gegenteil aus. Oft genügen ein paar Tricks, um zum Ziel zu kommen.

Suchen Sie einen neuen Job? Lesen Sie nicht nur Stellenanzeigen, sondern suchen Sie nach Firmen die genau das Produkt oder die Dienstleistung anbieten die Ihnen persönlich gefällt.Wenn Sie eine bestimmte Firma interessiert, zeigen Sie Initiative und fragen Sie nach einem Job. Seien Sie kreativ und überlegen Sie, was Sie mit ihren Fähigkeiten und Talenten bieten können.

Weichen Sie von Ihren Gewohnheiten ab und erfinden Sie neue Spleens und Rituale. Nehmen Sie einen anderen Weg zur Arbeit, probieren Sie andere Lebensmittel in unterschiedlichen Läden ein und schreiben Sie sich in Kursen ein. Glückliche Zufälle passieren nicht, wenn man sein Leben in den immer gleichen Bahnen führt. Seien sie flexibel für neue Erlebnisse!

Fangen Sie am besten heute noch an, aktiver zu werden und denken Sie in Dimensionen die Ihnen bisher fremd und bizarr vorkamen. Der Schlüssel liegt in der Aktion. Beginnen Sie damit Ihre Prioritäten festzustellen und misten Sie alles das aus, was Ihnen persönlich nicht wichtig ist. So werden auch Sie Das Glück finden.

TIPP: Im “Buch Des Lebens” finden Sie eine ganze Menge über sich selbst heraus. Wenn Sie Ihre spirituelle Ader schon gefunden haben, wird es sich sicher für Sie lohnen.

 

Wie wird man glücklich

Endlich frohen Mutes aufstehen, endlich zufrieden in den Spiegel schauen, endlich erfolgreich sein – Ich will endlich glücklich sein und endlich das Leben in vollen Zügen genießen –  Oft scheint es wie verhext und das Pech scheint einem an den Stiefeln zu kleben. Warum will mir nichts gelingen und warum müssen andere scheinbar nichts tun, um glücklich zu sein?

 

Jeder will glücklich sein, jedoch nicht alle Menschen sind es. Warum…?

Wenn uns jemand nach unseren Lebenszielen fragt, würden wohl 90% der Antworten wie folgt aussehen:

  • die wahre Liebe finden
  • fit und gesund bleiben
  • meinen Traumjob finden
  • eine Familie gründen
  • meiner Leidenschaft nachgehen
  • viel Zeit mit Freunden verbringen
  • beliebt und geschätzt sein
  • meine Träume verwirklichen
  • ein Haus und ein Grundstück haben

Jetzt stellen Sie sich kurz vor, sie beginnen eine Konversation mit einem 4-jährigen Kind. Höchstwahrscheinlich würde das Gespräch so aussehen:

Sie: “Ich möchte einen tollen Job finden.”

Kind: “Warum'”

Sie: “Damit ich viel Geld verdienen kann.”

Kind: “Warum?”

Sie: “Damit ich mir viele Dinge leisten kann.”

Kind: “Warum?”

Sie: “Weil mich das glücklich machen würde.”

Kinder sind oft sehr scharfsinnig. Das zeigt uns auf, dass sich all unsere Lebensziele stets auf ein und dem  selben Punkt vereinigen: Glücklich zu sein! Warum also sind so viele von uns nicht glücklich?

Grund dafür ist ganz einfach die menschliche Natur. Wir sind nur schwer zufrieden oder gar glücklich zu machen. Selbst vermeintlich mächtige Multiplikatoren wie Geld, Liebe oder Gesundheit reichen oft nicht aus, um wahres Glücksgefühl in uns zu entfachen.

  • Kennen Sie jemanden der finanziellen Erfolg hat und sich dennoch beschwert?
  • Kennen Sie jemanden der eine super Beziehung hat und dennoch herumjammert?
  • Kennen Sie jemanden der durchtrainiert und in Topform ist und dennoch nörgelt?

Gut, dann bin ich ja nicht der Einzige ;) Glück ist relativ und Menschen tendieren dazu, dem Falschen hinterherzujagen. Viele Menschen erreichen Dinge für die sie durchaus arbeiten. Sobald sie diese erreichen sind sie zwar kurzfristig angetan, jedoch weit davon entfernt wirklich glücklich zu sein.

 

Glücksforscher haben folgendes herausgefunden:

Geld, Liebe und Gesundheit beeinflussen unser reales Glücksgefühl nur zu 10%!

Im Klartext bedeutet das: Selbst wenn eines dieser 3 Elemente nicht so funktioniert wie Sie es sich vorgestellt oder geplant haben, können Sie immernoch glücklich sein. Macht das Sinn? Ich denke Ja, doch lesen Sie weiter…

Was ist Ihnen wichtiger, ein Ziel zu erreichen oder sich ein Ziel zu setzen? Sicher das Erstere, sonst würden Sie sich das Ziel ja gar nicht erst setzen, stimmts? Für Ihr Glücksgefühl ist jedoch die Zielsetzung wesentlich wichtiger. Würden Sie an einen unbekannten Ort ohne GPS reisen? Gut, das gleiche gilt für Ihr Leben.

Kennen Sie Ihre Stärken, Talente und Fähigkeiten? Wenn Ja, dann ist das schon ein enormer Vorteil. Viel wichtiger ist jedoch, dass die Gelegenheit haben diese Stärken in Ihrem Job, zu Hause oder in der Schule auch anwenden können. Wenn das der Fall ist, steigt Ihr Glücksgefühl automatisch.

Nächster Glücksfaktor ist Optimismus. Optimisten haben die Fähigkeit, Rückschläge und negative Vorkommnisse als Momentaufnahme zu betrachten die von nicht beeinflussbaren Gegebenheiten entstanden sind. Optimismus beugt physischer und psychischer Schwäche vor und ist erlernbar.

Ich will endlich glücklich sein – Was muss ich dafür tun?

Sind Sie ein dankbarer Mensch? Gut, dann haben Sie einen weiteren Vorteil um glücklich zu sein. Durch Dankbarkeit wird der Bluttruck gesenkt und das Immunsystem gestärkt. Außerdem werden situationsabhängige Depressionen verhindert. Merken Sie, wie wissenschaftlich das Glück ist? Glück ist kein Zufall!

Natürlich spielen auch die Gene eine wichtige Rolle, schließlich sind aufgeschlossene und heitere Menschen etwas empfänglicher für das Glücksgefühl. Letztendlich liegt dieser Einfluss bei weit unter 50%, d. h. über 50% des Glückes liegt in unserer Hand. Sie kennen ja das Sprichwort vom Schmied…

Ein ebenso mächtiger Glücksfaktor ist Höflichkeit. Menschen mit ehrlicher Höflichkeit sind glücklicher. Sie leiden auch wesentlich weniger an Schuldgefühlen und Selbstzweifeln. Gepaart mit einer sozialen Einstellung ist es fast schon logisch, dass es diesen Menschen leichter fällt glücklich zu sein.

Tatsächlich ist es statistisch und wissenschaftlich bewiesen, dass glückliche Menschen:

  • länger leben,
  • bessere Jobs bekommen,
  • mehr Geld verdienen,
  • aktiver sind,
  • längere Ehen haben,
  • seltener Bluthochdruck haben,
  • mehr und schneller ihre Ziele erreichen.

Glück ist durchaus eine logische Wissenschaft, jedoch ist es keine Wisschenschaft, endlich glücklich zu werden.

Startseite Wie Wird Man Glücklich

 

Bilder zum Glück, Glücksmotive, Glückssymbole oder Sinnbilder für das Glück gibt es en masse. Zwar bestehen seit Menschengedenken Zeichen, Zahlen und Bilder die angeblich das Unglück heraufbeschwören, dennoch:

Glückssymbole Und Glücksmotive sind den Unglück bringenden Zeichen haushoch überlegen!

Alles ist eine Frage von Inspiration und Kreativität . Bilder zum Glück liegen im scheinbar Unbedeutendem, also in den kleinen Dingen. Sie sind klar im Vorteil um vom Glück “heimgesucht” zu werden, wenn Sie für eben diese unscheinbaren Dinge empfänglich sind.

Erfreuen Sie sich zuerst an einen permanenten Zustand den viele Menschen auf dieser Erde nicht haben können z. B. Wohlstand, Gesundheit, Freundeskreis, Zufriedenheit mit dem Aussehen,  Intelligenz, Familie  und vieles mehr. Dannach sollten Sie sich auf Kleinigkeiten konzentrieren. Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie Ihre persönlichen Glücksmotive.

Bilder Zum Glück:

Bilder zum Glück 1

Bilder zum Glück 1

Bilder zum Glück

Bilder zum Glück 2

Bilder zum Glück 4

Bilder zum Glück 3

Bilder zum Glück 5

Bilder zum Glück 4

Bilder zum Glück 6

Bilder zum Glück 5

Bilder zum Glück 7

Bilder zum Glück 6

Bilder zum Glück 7

Bilder zum Glück 7

Bilder zum Glück 8

Bilder zum Glück 8

Bilder zum Glück 9

Bilder zum Glück 9

Bilder zum Glück 10

Bilder zum Glück 11

Bilder zum Glück 11

Bilder zum Glück 12

Bilder zum Glück 12

Bilder zum Glück 12

Oft sind es die kleinen Dinge, die uns inspirieren. Niemand kann Ihnen vorschreiben, trügerische Glücksmomente  (Reichtum, etc.) der breiten Masse zu teilen. Ein Menschenleben ist kurz im Vergleich zu einem Zeitalter aber lang  genug für jeden Einzelnen, um tausendfache Erfüllung zu finden.

Zum Glück ist das Glück nicht abhängig von Zeit und Raum, versuchen Sie also jeglichen Druck aus Ihrem Leben zu verbannen.

 

Anfang Wie wird man glücklich

 

Kann man das Manipulieren von anderen Menschen lernen? Wie kann man seinen persönlichen Erfolg durch psychologische Beeinflussung vervielfachen? Unsere Art zu kommunizieren besteht zu gleichen Anteilen aus Lauten und Gestiken. Oft ist uns nicht einmal bewusst, welchen “Schaden” wir mit falsch getimter Körper- und Lautsprache anrichten können.

Glück hat immer etwas mit Erfolg und damit auch mit Überzeugungskraft zu tun.

Es gibt Tricks und Kniffe mit denen wir persönlichen Erfolg und Beliebtheit in die Höhe katapultieren können. Wer lernen möchte andere Menschen gezielt auf seine Seite zu bringen, kann sich einer Vielzahl von Techniken und Strategien bedienen.

Menschen manipulieren lernen durch psychologische Beeinflussung

  1. Fingerspitzengefühl und psychologische Beeinflussung: Mit welchem Jargon punktet man am besten,  durch Fachkompetenz oder durch Emotionen? Es ist wichtig sich zu verdeutlichen, welchen Menschen man beeinflussen möchte und ob das Thema technischer oder  eher informeller Natur ist.
  2. Verhandlungsbereitschaft: Lassen Sie Ihr Gegenüber zu Wort kommen und vermeiden Sie es zu unterbrechen. Je mehr man über den Gesprächspartner weiß, desto gezielter können Sie sich auf ihn einstellen
  3. Verständnis: Finden Sie heraus, welche Punkte Ihrem Gegenüber besonders wichtig sind und lenken Sie Ihre Argumentation gezielt in diese Richtung. Lernen Sie Ihren Gesprächspartner zu “lesen”.
  4. Negatives positiv ausschmücken: Es muss nichts Negatives sein, Menschen zu manipulieren. Suchen Sie nach Wegen Kritikpunkte so zu bemänteln, dass in einem durchaus auch Vorteile für Ihren Gegenüber hat.

Psychologische Beeinflussung findet auf allen Ebenen statt.  Auch im Privatleben manipulieren wir oft ohne, dass wir es mitbekommen. Mit starkem Einfluss auf andere Menschen fühlen wir uns stark und bestätigt. Zusätzlich bewirkt eine positive Beeinflussung die Freisetzung von Glückshormonen, denn schließlich das Glücksgefühl sehr von Erfolg abhängig..

Startseite Wie wird man glücklich

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.